Herzlich Willkommen, Mander und Mandrinen

Herzlich Willkommen, Mander und Mandrinen

Hallöchen, Popöchen, du liebe Durchschnittssüdtirolerin der werberelevanten Zielgruppe von 14-49. Weißt du nicht wie du die Zeit zwischen dem nächsten Törggele-Ausflug und der nächsten Swinger-Party im Nörders Musikantenstadel totschlagen sollst? Oder hast du einfach die Schnauze voll vom Schlager-Volksmusik-Gedönz im Restaurant um die Ecke? Oder sehnst du dich gar nach Abwechslung und einem südtiroler News- und Lifestyleblog, dem du wirklich vertrauen kennst? Dann leg doch einfach die Füßchen hoch, schnapp dir ein leckeres Käffchen und hol dein liebes Ömchen und gemeinsam werdet ihr beiden das Gefühl von Raum und Zeit vergessen, wenn ihr durch die ästhetisch herrlich pseudohippe Seite von leit and lifestyle braust.

Was dich und dein liebes Großmütterlein hier erwartet? Allerhand Unfug, Geplänkel und Abenteuer. Wir nehmen euch mit auf Südtirols heißeste Events, ganz bequem von eurem Sofa, denn Omis Hüfte spielt nicht mehr ganz so gerne mit, beim Hüpf-Hüpf und Unz-Badunz der flippigen Jugendszene. Wir zeigen Südtirols Must-Visit-Hotspots für nette Sonntagsausflüge, inklusive krasser und hipper Aktivitäten wie Base-Jumping, Selfie-Making und Cocktail-Schlürfing. Und wir geben dem Franz von der Staße ein ganz neues Sprachrohr, denn, seien wir mal ehrlich, die Dolomiten hat doch schon genug Schwierigkeiten, die mittlerweile schon Durnwalder-großen Säcke (ja, so dick sind die) an Leserbriefen zu händeln.

Wir, die netten Jungs von Nebenan, sind uns nicht zu schade, jedes menschen-, katzen- und reptilienmögliche Medium euch beiden exklusiv und nur hier zugänglich zu machen und werden sogar Florian Silbereisen, Tommy Gottschalk und den Motschuner Peppm als Moderatorentrio, erstmals in der Weltgeschichte, vereinen, wenn es sein muss. Denn wenn wir eines sind, dann ist es nicht dumm, alkoholisiert oder gstraunorret, sondern größenwahnsinnig. Naja, vielleicht von allem ein wenig.

Und wer glaubt, Leit and Lifestyle wäre nur ein weiteres Werkzeug der Politik, um dich gegen Wolf und Bär aufzuhetzen, damit du alles andere um dich herum vergisst, dann sei beruhigt, denn hier geht es um das wahre Leben in Südtirol - dort, wo sich der Seppl und der Gianluca auf ein Bier treffen, wo urige Alpenathmosphäre auf mediterranen Südlandcharm prallt, dort, wo es als Vorspeise Penne Amatriciana und als Hauptspeise Kitzbraten mit Preiselbeermarmelade gibt. More than apples and cows sagt der Franz!

Also, lieber Leser, liebe Omi, lehnt euch zurück und genießt unseren Blog. Was besseres läuft doch eh nicht im Fernsehen.

Herbst im Hochgebirge

Herbst im Hochgebirge